Trompeten-Workshops

In meinen Workshops treffe ich (naturgemäß) auf viele andere Trompeter, aber auch auf andere Blechbläser. Meist geht es um einen Austausch auf Musiker-Ebene. Ich versuche, Lösungsansätze zu erarbeiten, um häufig auftretende Probleme zu lösen oder zumindest zu reduzieren und in den Griff zu bekommen.

Wichtig in meinem pädagogischen Ansatz ist immer das Zusammenspiel von Musik und Psyche.
Das gilt für mich selber genauso wie für die Teilnehmer meiner Workshops:
viel üben, guter Ansatz, richtige Atmung - das sind sehr wichtige Aspekte für gutes Musizieren. Aber dazu kommt immer "der Kopf". Bereit sein sowohl zum Spielen als auch zum Überrascht-Werden gehören genauso dazu.

Das alles kann man trainieren. Die Teilnehmer meiner Workshops erfahren wichtige Details über effizientes Spiel, wie unter anderem:

  • Ansatzoptimierung: Ansatzwinkel – Andruck – Kieferstellung – Zungenstellung – Lippenöffnung – Tonvolumen – Lippenspannung – Luftmenge – Kompression
  • Bodycheck: Kopf – Schulter - Arm - Hand – Finger – Bein - Rücken – Haltung
  • Effizientes Atmen: natürliches Ein/Ausatmen – Menge – Geschwindigkeit
  • Sinnvoll Üben: die besten Übungen mit und ohne Instrument – Qualität statt Quantität
  • Angstfrei spielen: Erlangung mentaler Stärke – Überwindung von Lampenfieber


Unabhängig vom Niveau der Teilnehmer kümmere ich mich um alle Details, die fürs Trompete-Spielen eine Rolle spielen. Gleichzeitig spiele ich auf allen Yamaha Trompeten, die der jeweilige Händler vor Ort anbietet, um den Teilnehmern die Klangunterschiede zu demonstrieren.

Neben den (Gruppen-) Workshops besteht auch die Möglichkeit, ein Einzel-Coaching anzufragen.

Weitere Infos zu Workshops finden Sie auch bei YAMAHA.